Brand Ad fährt Online-Etat von Opel ein

Donnerstag, 14. Februar 2008
Themenseiten zu diesem Artikel:

Adam Opel Brand Ad Auswahlverfahren Conteam Frankfurt


Der Fürther IT-Dienstleister Brand Ad erstellt für die Adam Opel AG einen individuellen Online-Werbebaukasten. Die Fürther setzten sich in einem mehrstufigen, europaweiten Auswahlverfahren gegen fünf Mitbewerber durch. Bislang befand sich der sechsstellige Etat in den Händen der Hamburger Branding-Agentur Brand Implementation Group, die an dem jüngsten Auswahlverfahren nicht teilnahm. Der von Brand Ad entwickelte Online-Werbebaukasten enthält zunächst Tools für die Planung und Umsetzung von Anzeigen, Printsachen sowie eine für Opel individualisierte Bilddatenbank. Auf diese Module können mehr als 2000 Opel-Händler ab März deutschlandweit über das Internet zugreifen. Das System ermöglicht zudem eine automatisierte Generierung der Anträge für Werbekostenzuschüsse (WKZ).

In der zweiten Stufe soll auch ein Banner-Modul zum Einsatz kommen. Teilnahmeberechtigt sind allerdings nur Händler, deren Website mit der Corporate Identity von Opel konform läuft. Weitere Tools sind Point-of-Sale-Materialien sowie Plakat- und Außenwerbung, wobei Belegungspläne und Preise in Echtzeit errechnet werden.

Die Vorlagen für die Werbemaßnahmen stammen von der Agentur Conteam in Groß-Gerau, die seit Mai vergangenen Jahres für den Handelsmarketing-Etat von Opel zuständig ist. Bei größeren Kampagnen greift Opel auf einen Dienstleister-Pool zurück, dem McCann-Erickson in Frankfurt sowie die Londoner Agenturen DLKW und Lowe angehören. brö

Mehr zum Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 7/2008, die am 14. Februar erscheint.



Meist gelesen
stats