Brainpool plant globale Weltraumshow

Freitag, 08. Dezember 2000

Die Kölner TV-Produktionsfirma Brainpool hat über ihre 100-prozentige Tochter Space-TV mit dem Raumfahrtkonzern Astrium einen Exklusiv-Vertrag über die Bereitstellung von insgesamt sieben Flügen zur internationalen Raumstation ISS geschlossen. Astrium ist eine Tochter der EADS. Weiterer Kernpunkt der Vereinbarung ist die weltweit exklusive Vermarktung der Rechte an diesem Projekt durch Space-TV. Brainpool will über ein weltweites und multimediales Entertainment und TV-Konzept die Teilnehmer für diese Weltraumflüge ermitteln, die von 2002 bis 2008 durchgeführt werden sollen. Die Weltraumflüge und die Auswahl der Kandidaten sollen unter dem Logo "Space Commander" vermarktet werden. Rund um den ersten der sieben Weltraumflüge hat Brainpool einen europaweiten Ausscheidungswettbewerb via TV, Internet und Special-Events konzipiert. Der Sieger soll ins Weltall reisen und die Fernsehzuschauer sollen live dabei sein können. Das Konzept soll gleichzeitig in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien multipliziert werden. Der Startschuss ist für September 2001 geplant. Für Deutschland plant Brainpool rund 100 Prime-Time-Sendungen im TV. Danach hat Brainpool die USA, Südamerika und Asien für die Vermarktung im Visier.
Meist gelesen
stats