Brainpool gibt Zeichnungsspanne bekannt

Dienstag, 16. November 1999

Zwischen 43 und 47 Euro kosten die Aktien des Produktionsunternehmens Brainpool. Konsortialführer ist Sal Oppenheim jr & Cie. Die Aktien des Produzenten von TV-Comedy ("Wochenshow", TV total") und Erotikmagazinen ("Liebe Sünde") werden vom 16.-19. November im Bookbuilding-Verfahren angeboten. Erstnotierung ist der 23. November. Brainpool prognostiziert für dieses Jahr einen Umsatz von 48,8 Millionen Mark. 2000 sollen es 87,8 Millionen und ein Jahr später 114,5 Millionen sein. Das Betriebsergebnis soll von 1,6 Millionen Mark in diesem Jahr auf 12,8 Millionen 2000 steigen. 2001 ist ein Gewinn von 19,0 Millionen Mark angepeilt.
Meist gelesen
stats