Boo.com bereitet Comeback vor

Freitag, 06. Oktober 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Comeback


Ab 30. Oktober 2000 soll der Online-Modeshop Boo.com wieder zur Verfügung stehen. Boo.com war, nachdem es Konkurs angemeldet hatte, im Juni von Fashionmall.com übernommen worden. Die neue Boo.com-Website soll sich an dynamische, trendorientierte junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren richten. "Den Besuchern von boo.com bietet sich ein Forum, in dem sie neue Trends buchstäblich aufspüren, gestalten und verbreiten können", sagte Kate Buggeln, President von boo.com. Ein Sortiment aus rund 250 Angeboten wird auf der Website nach den folgenden Kategorien eingeteilt sein: Schuhe, Kleidung, Schmuck, Pflege, Geschenke und Spiele. Die User können diese Angebote über Links zu E-Commerce-Sites nutzen, wo die entsprechenden Produkte verkauft werden. Die Produktauswahl soll jede Woche erneuert werden. Die virtuelle Figur Miss Boo soll auch künftig durch die Site führen. Boo.com plant, seine Einkünfte über Werbung, Produktverkäufe und -lizenzen sowie über Data-Mining (B2B) zu erzielen. Die Werbepartner sollen das Sponsoring von bestimmten Seiten, Produktpräsentationen und Website-Bereichen übernehmen.
Meist gelesen
stats