Blitz-Tip wehrt sich gegen Geschäftsgebaren der Konkurrenz

Donnerstag, 11. März 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Konkurrenzverlag Frankfurt


Der Blitz-Tip-Verlag, Herausgeber des Anzeigenblattes "Blitz-Tip", wirft dem Konkurrenzverlag Sunday Verlags- und Werbe-GmbH (Anzeigenblätter "Sunny" und "Sunday") unlauteres Geschäftsgebaren vor. Nach Angaben des Blitz-Tip-Verlags habe der Sunday-Verlag einem großen Handelskonzern für eine Beilage ein Tausenderpreisangebot von zwischen 36 und 38 Mark sowie kostenlose ganzseitige Vierfarbanzeigen unterbreitet. "Blitz-Tip" sah darin einen Verstoß gegen das Rabattgesetz, die Zugabeverordnung sowie das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Die Sunday Verlags- und Werbe-GmbH habe bereits die ersten Aufträge abgewickelt, obwohl am 25. März eine einstweilige Verfügung durch das Landgericht Frankfurt erging, teilt "Blitz-Tip" mit. In den nächsten Tagen soll nun entschieden werden, ob und inwiefern das Geschäftsverhalten der Sunday Verlags- und Werbe GmbH geahndet wird.
Meist gelesen
stats