Bitkom: Tablet-Verkäufe in Deutschland übertreffen Erwartungen

Freitag, 22. Februar 2013
Tablets wie das Surface von Microsoft sind stark nachgefragt in Deutschland
Tablets wie das Surface von Microsoft sind stark nachgefragt in Deutschland


2012 ist der deutsche Markt für Tablets um fast 84 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro gewachsen, wie der Branchenverband Bitkom mitteilt. Der Geräteverkauf hat sich im gleichen Zeitraum mehr als verdoppelt: Im vergangenen Jahr wurden hierzulande 4,4 Millionen Tablets verkauft - gegenüber 2011 ist das ein Anstieg von 122 Prozent. Die Erwartungen lagen weit niedriger: Ursprünglich rechnete man für 2012 mit einem Absatz von 3,2 Millionen Geräten. Als begünstigender Faktor für den Absatz wirkte die Preisentwicklung am Markt: Im vergangenen Jahr haben die Kunden für einen Tablet Computer im Schnitt 475 Euro ausgeben, 2011 waren es noch 535 Euro. Im kommenden Jahr sollen dann noch viel mehr Tablets über die Ladentische gehen. Denn 2013 wird der Absatz vermutlich die 5-Millionen-Marke übertreffen. Diese Daten gründen sich aktuelle Prognosen des Marktforschungsinstituts European Information Technology Observatory (EITO).

"Der deutsche Tablet-Markt übertrifft alle Erwartungen. Tablet Computer verändern den PC-Markt ähnlich stark wie Smartphones den Handy-Markt – und das in kürzester Zeit", sagt Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Dabei lag der Tablet-Markt laut Bitkom lange brach und wurde erst 2010 neu belebt. Der aktuelle Siegeszug der Tablets werde auch durch neue Betriebssysteme wie Windows 8 forciert, das auf Desktop-PCs, laptops und Tablets läuft. Im vergangenen Jahr lag der Tablet-Anteil am Markt für mobile PCs bei 38 Prozent. ire
Meist gelesen
stats