Bitkom: Internetnutzung liegt im Schnitt bei 135 Minuten pro Tag

Montag, 06. September 2010
Junge und gebildete Leute surfen am meisten im Netz
Junge und gebildete Leute surfen am meisten im Netz

Deutsche Internet-Nutzer surfen im Schnitt täglich 135 Minuten. Das ergab eine repräsentative Befragung der Aris Umfrageforschung im Auftrag des High-Tech-Verbands Bitkom. Auffällig ist, dass die Dauer der Internetnutzung je nach Bildungsklasse und Alter variiert. Fast jeder zweite Nutzer mit Abitur (48 Prozent) nutzt das Web rund zwei Stunden pro Tag. Bei Internetnutzern mit Hauptschulabschluss ist es nur jeder vierte (25 Prozent). Außerdem gibt es deutliche Unterschiede zwischen jungen und älteren Menschen. Fast zwei Drittel (60 Prozent) der User unter 30 Jahren surfen zwei Stunden und länger im Netz. Bei den 50- bis 64-Jährigen ist es nur jeder siebte (14 Prozent) und bei den Senioren über 65 Jahren nur jeder zwölfte (8 Prozent).

Gut 70 Prozent aller Deutschen sind zumindest gelegentlich online. Fast jeder dritte (30 Prozent) ist weniger als eine Stunde im Netz, gut jeder dritte (35 Prozent) schafft es auf 1 bis 2 Stunden und jeder vierte (26 Prozent) verbringt 2 bis 5 Stunden im World Wide Web. Acht Prozent der User sind täglich 5- bis 10 Stunden im Netz und ein Prozent ist mehr als zehn Stunden online. Unter Abiturienten ist der Anteil der "Heavy User" mit 16 Prozent fast doppelt so hoch wie beim Durchschnitt der Bevölkerung. 14 Prozent der Internetnutzer mit Abitur sind 5-10 Stunden online aktiv. hor
Meist gelesen
stats