Bin Laden, Winehouse, Super Bowl: Die Top-Themen auf Facebook in 2011

Mittwoch, 07. Dezember 2011
Facebook wird zunehmend zum Gradmesser für die gesellschaftliche Relevanz von Themen
Facebook wird zunehmend zum Gradmesser für die gesellschaftliche Relevanz von Themen

Welche Themen die Menschen in 2011 wirklich bewegt haben, verraten nicht nur die zahlreichen Jahresrückblicke oder die Google-Statistik mit den meistgesuchten Begriffen. Facebook hält mittlerweile ebenso als Themen- und Trend-Barometer her. das Netzwerk veröffentlichte nun seine so genannte Memology - ein Ranking der meistgeteilten Themen im Jahre 2011. Demnach war das meistdiskutierte Thema auf Facebook in diesem Jahr der Tod Osama bin Ladens im Mai. Zwar nennt Facebook keine genauen Zahlen -allerdings sei der gewaltsame Tod des Terrorfürsten in 10 Prozent der englischsprachigen Statusmeldungen erwähnt worden. Auf Rang zwei der globalen Statistik landet der Super-Bowl-Sieg der Green Bay Packers im Februar, und auch das folgende Thema war hauptsächlich in den USA von Interesse: Der Fall von Casey Anthony aus Florida, die des Mordes an ihrer Tochter angeklagt war und freigesprochen wurde, hat Anfang Juli viele Menschen bewegt. Globale Gesprächsthemen wie der Tod von Steve Jobs, die Royal Wedding in Großbritannien und die Militäroperationen in Libyen haben es ebenfalls in die Top Ten geschafft.
Die weltweit meistdiskutierten Facebook-Themen
Die weltweit meistdiskutierten Facebook-Themen


Für die deutschen User waren im ausgehenden Jahr naturgemäß andere Themen wichtig. Das meistdiskutierte Thema war laut der Facebook-Auswertung der Tod von Amy Winehouse, gefolgt von der Darmkrankheit EHEC, die in diesem Frühjahr viele Menschen in Sorge versetzte. Der globale Spitzenreiter Osama bin Laden kommt in der deutschen Statistik auf den dritten Rang. Es folgt der wegen Plagiatsvorwürfen zurückgetretene CSU-Politiker Karl Theodor zu Guttenberg, auf dem fünften Rang reiht sich das in diesem Jahr neu veröffentlichte Videospiel "Call of Duty: Modern Warfare 3" ein. Ebenfalls wichtig für die deutschen Facebook-User: Die TV-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!", die Atom-Katastrophe von Fukushima, der Tod des libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi, der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel.
In Deutschland unterhielten sich die User am häufigsten über den Tod von Amy Winehouse
In Deutschland unterhielten sich die User am häufigsten über den Tod von Amy Winehouse


Neben den am häufigsten diskutierten Themen listet Facebook in der Memology auch die bedeutendsten kulturellen Phänomene - so genannte Meme. Einen wahren Höhenflug erlebte zwischen Mai und Juni das Trendthema "Planking". Bei diesem "Sport" legen sich Menschen mit dem Gesicht nach unten kerzengerade an die ungewöhnlichsten Orte. Der Hype begann nach Angaben von Facebook, als der Sohn des neuseeländischen Premierministers John Key ein Bild von sich auf der sozialen Plattform hochlud, das ihn beim Planking und seinen vater im Hintergrund zeigte. "Dieser Trend verlor schnell an Aufmerksamkeit, zog aber wieder an, als sich im Juli noch einmal Stars wie Tom Green, Chris Brown und Katy Perry in Planking-Position zeigten. Aber auch sie konnten den Rückgang des Modesports Planking nicht aufhalten", schreibt Facebook-Analyst Jonatahn Chang auf dem unternehmenseigenen Blog. Größere Durchschlagskraft besaß die  Abkürzung "lms" (Für Like my Status). Die drei Buchstaben sind eine Aufforderung an Facebook-Kontakte, Likes und Kommentare zu vergeben. Dadurch wurde "lms" zum schnellsten wachsenden Mem im Jahre 2011. ire
Meist gelesen
stats