"Bild der Frau" startet ins Internet

Donnerstag, 26. April 2001

Als erste wöchentliche Frauenzeitschrift ist der Axel-Springer-Titel "Bild der Frau" am Donnerstag mit einer eigenen Website ins Netz gegangen. Nach Angaben von Susanne Ploog, stellvertretende Chefredakteurin der Zeitschrift, sollen User auf den insgesamt 2000 Webseiten eine "gesunde Mischung aus Information und Emotion" finden.

Der Internetauftritt, der den Zugriff auf die "Bild der Frau"-Inhalte der letzten fünf Jahre ermöglicht, wartet unter anderem mit einer persönlichen Diät- und Modeberatung, aktuellen News und Ergänzungen zum Heft auf. Zudem finden Internetnutzer eine Datenbank mit rund 250 Rezepten und etwa 1000 Experten-Tipps zu den häufigsten Mode-, Kosmetik-, Diät- und Medizinfragen. Außerdem bietet der Onlineauftritt eine zielgruppenorientierte Jobbörse sowie Deutschlands größten Herstellernachweis.

Design und Produktion wurden von der Hamburger Agentur Marchfirst realisiert. Die inhaltliche Pflege übernimmt eine eigene 3-köpfige Onlineredaktion. Beworben wird das neue Angebot ausschließlich mit Printanzeigen im eigenen Blatt.
Meist gelesen
stats