Bild am Sonntag mit neuem Markenauftritt

Mittwoch, 13. Juni 2007
-
-

Axel Springer hat den Markenauftritt seines Titels "Bild am Sonntag" überarbeitet. Im Fokus der Kommunikation steht der Sonntag als besonderer Zustelltag. Der Leser habe an diesem Tag mehr Zeit für die Lektüre und ein Anzeigenkunde könne mit einer höheren Werbewirkung rechnen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Dafür belebt Axel Springer den bekannten Claim "Deutschland am Sonntag - Bild am Sonntag" wieder. Er dient ab sofort als Gestaltungsrahmen für die gesamte Leser-, Anzeigen- und Vertriebswerbung. Den Markenauftritt hat die Werbeagentur McCann Erickson, Hamburg, entwickelt und wird ihn schwerpunktmäßig für die Leserwerbung umsetzen. Die Vertriebs- und Anzeigenwerbung verantworten die Agenturen Publicis sowie Grey & Wolff, ebenfalls beide in Hamburg ansässig.

Der Kampf um die Leser am Sonntag wird immer härter. Die Nachrichtenmagazine "Focus" und "Spiegel" bauen ihren Sonntagsvertrieb kontinuierlich aus (HORIZONT 24/2007) und Supplements wie das kürzlich gestartete "Zeit"-Magazin "Leben" werden vornehmlich am Wochenende gelesen. bn

Meist gelesen
stats