"Bild am Sonntag" kommt mit herausnehmbarem Sportteil

Freitag, 12. Oktober 2012
Der neue Sportteil erscheint erstmals am 21. Oktober
Der neue Sportteil erscheint erstmals am 21. Oktober

Das Sonntagsfrühstück dürfte künftig in vielen Familien stressfreier verlaufen: Die "Bild am Sonntag" erscheint künftig mit einem herausnehmbaren Sportteil. Dafür hat Axel Springer den gesamten Produktionsprozess der Sonntagszeitung "aufwändig umgestellt". Die gesamte Produktion und der Druck der "BamS" finden künftig erst am späten Samstagabend statt. Der Sportteil bekommt eine eigene Titelseite und wird künftig mindestens 20 Seiten umfassen. Damit entspreche die Zeitung "noch stärker der besonderen Lesesituation am Sonntag", ist man bei Axel Springer überzeugt. Durch die neue Struktur könne man die Zeitung am sonntäglichen Frühstückstisch nun einfacher teilen und gleichzeitig lesen. Nicht zuletzt steigt durch die Erweiterung des Sportteils die vermarktbare Anzeigenfläche.

"Mit einer komplexen Produktionslogistik und der daraus resultierenden Umstellung der Heftstruktur von 'Bild am Sonntag' reagieren wir auf einen häufig geäußerten Wunsch der Leser nach mehr Flexibilität bei der Zeitungslektüre", sagt "Bild am Sonntag"- Verlagsleiterin Carolin Hulshoff Pol. "Gleichzeitig schaffen wir für unsere Anzeigenkunden neue und aufmerksamkeitsstarke Werbeplätze im direkten Sportumfeld." Die erste "Bild am Sonntag" mit dem neuen Sportteil erscheint am 21. Oktober. dh
Meist gelesen
stats