Bild-Zeitung gewinnt Auszeichnung für das beste Plakat

Freitag, 27. April 2007
Gold-Gewinner "Mut zur Wahrheit"
Gold-Gewinner "Mut zur Wahrheit"

Die Gewinner des Plakat- & Media-Grand-Prix 2007 stehen fest. Der Fachverband Aussenwerbung, der den Preis für vorbildliche, kreative und strategische Leistungen in der Außenwerbung zum 14. Mal ausgeschrieben hatte, vergibt Gold für das beste Plakat an die "Bild"-Zeitung mit der Kampagne "Mut zur Wahrheit". Die im Oktober 2006 gestartete Textkampagne stammt von Jung von Matt, Hamburg. Die silberne Plakadiva geht an Volkswagen für eine Händlerkampagne zum VW Cross Polo (Agentur: DDB, Berlin). Platz drei belegt der Farbenhersteller ICI Paints Deco mit seiner Marke Dulux (Agentur: Jung von Matt, Hamburg). Insgesamt 446 Arbeiten waren in dieser Kategorie eingereicht worden. In der Kategorie "Beste Transportmedien", die 64 Bewerbungen zählte, wurden in diesem Jahr vor allem unkonventionelle Gestaltungen ausgezeichnet. Gold geht an die Suchtkrankenhilfe Blaues Kreuz Deutschland für eine Kampagne in der Hamburger S-Bahn von Scholz & Friends, Hamburg. Silber erhält BBDO Berlin, mit einer originellen Fahrzeugbeklebung für den Mercedes Sprinter. Der dritte Preis geht an die Düsseldorfer Altbierbrauerei Füchschen mit einer Kreation von Goerlichundsohn, Düsseldorf.

Weitere 35 Einreichungen gab es in der Kategorie "Beste Mediastrategie". Hier nimmt Hansenet Telekommunikation die goldene Plakadiva für ihre Kampagne "Alice. Die schönste Verbindung" mit nach Hause (Agentur: Mediaplus, München). Silber erhält das Adidas+10-/Impossible-Team für seine WM-Kampagne, die Carat Hamburg, als Mediaagentur betreute. Eine Bronze-Award bekommt BMW für seine X-Drive-Kampagne (Agentur: Mediaplus, München).

Erstmals wurde in dieser Kategorie zusätzlich ein Sonderpreis für die beste Ambient-Media-Idee vergeben. Der Gewinner unter 50 eingereichten Arbeiten ist Unilever mit einer Einführungskampagne für das Deo Axe Click. Betreuende Agentur ist Mindshare in Frankfurt. se

Meist gelesen
stats