Bild-Kurs unter Beschuss

Mittwoch, 28. Februar 2001

Alles andere als rund soll es derzeit in der "Bild"-Redaktion laufen. "Kaum ein Tag vergeht, an dem der Redaktionsschluss eingehalten wird", erzählt ein Mitarbeiter. Die Fotobeschaffung sei aufgrund neuer Fotografen, Themen und Ansprüche zu einem Parforceritt gegen die Uhr geworden. Hinzu kommen Sorgen der Mitarbeiter, dass die Auflage unter dem Wegfall vieler Service-Elemente und dem wochenlangen Boris-Becker-Hype zu leiden hatte.

Zudem arbeiteten die gedruckte "Bild" und Bild.de eher gegen- als miteinander. "Bild"-Chefredakteur und Herausgeber Kai Diekmann gibt sich gelassen. "Jede neue Chefredaktion verändert ihr Blatt. So ist es auch bei uns, und so wird es auch zu Recht von mir erwartet", begegnet er den Vorwürfen. Man halte die Produktionspläne ein, der Etat werde nicht überschritten und mit Bild.de arbeite man zusammen.
Meist gelesen
stats