Bild: Franziska van Almsick soll die "Sportschau" moderieren

Dienstag, 11. Oktober 2011
Van Almsick ist seit 2005 für die ARD im Einsatz (Foto: ARD/AW-Pflug)
Van Almsick ist seit 2005 für die ARD im Einsatz (Foto: ARD/AW-Pflug)

Neue Aufgaben für Goldfisch Franziska van Almsick? Nach Informationen der "Bild"-Zeitung" könnte die ehemalige Weltklasse-Schwimmerin künftig die ARD-"Sportschau" moderieren. Die frühere Schwimm-Weltmeisterin steht bereits seit 2005 als Sport-Expertin für die ARD vor der Kamera. Bei den Olympischen Spielen in Peking und Vancouver kam sie zudem als Co-Kommentatorin zum Einsatz. Laut "Bild" hat van Almsick ein mehrwöchiges Moderations-Training absolviert, um sich auf ihre neue Aufgabe vorzubereiten. Sie könnte künftig im Wechsel mit anderen Moderatoren die "Sportschau" am Sonntag übernehmen.

Eine offizielle Bestätigung für das Engagement gibt es indes noch nicht.  "Franziska van Almsick spielt als Expertin bereits eine herausragende Rolle. Sie ist eine Überlegung für die Zukunft", sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky vieldeutig gegenüber der "Bild". Van Almsicks Berater Alexander Elbertzhagen sagte dem Blatt, man spreche mit mehreren Sendern. dh
Meist gelesen
stats