Bilanz: Constantin Medien bestätigt Prognose für 2011

Donnerstag, 18. August 2011
Sport 1 bereitet dem Medienkonzern weiter Sorgen
Sport 1 bereitet dem Medienkonzern weiter Sorgen

Der Medienkonzern Constantin Medien hat das erste Halbjahr 2011 "im Rahmen der Erwartungen" abgeschlossen. Während der Bereich Sport mit dem Sender Sport 1 und dem Produktionsunternehmen Plazamedia weiterhin schwächelt, liefert der Champions-League-Vermarkter Team erneut gute Zahlen. Insgesamt ging der Umsatz von Constantin Medien leicht zurück, das Betriebsergebnis konnte aber leicht gesteigert werden. In den ersten sechs Monaten des Jahres erzielte Constantin einen Gesamtumsatz von 200,4 Millionen Euro, 0,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 5 Millionen Euro aufgrund geringerer Kosten und gesunkener Abschreibungen auf das Filmvermögen aber deutlich über dem Vorjahreswert von 3,6 Millionen Euro. Nach Steuern blieb ein Periodenergebnis von 700.000 Euro hängen (1. Halbjahr 2010: 800.000 Euro).

Das Segment Sport ist weiterhin das Sorgenkind von Constantin. Der Umsatz ging erneut zurück: Bei einem Minus von 2,2 Prozent erzielten der Sender Sport1 und das Produktionsunternehmen Plazamedia einen Umsatz von 74,7 Millionen Euro, das Ergebnis stieg durch gesunkene Material- und Lizenzaufwendungen auf 1,3 Millionen Euro. 

Niedrigere Erlöse in den Bereichen Kinoverleih und Lizenzhandel führten auch im Segment Film zu einem leichten Umsatzrückgang von 0,9 Prozent auf 89,6 Millionen Euro. Das Ergebnis stieg auf 3,6 Millionen Euro.

Weiterhin positiv entwickelt sich dagegen das Segment Sport- und Event-Marketing. Vor allem die Vermarktung der Champions League und der Europa League sorgten für ein Umsatzwachstum von 2,9 Prozent auf 36,1 Millionen Euro. Bereinigt um Abschreibungen und Wechselkurseffekte erzielte das Segment ein Ergebnis von 12,4 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr bestätigte das Unternehmen seine Prognose von einem Konzernumsatz von 470 bis 490 Millionen Euro. dh
Meist gelesen
stats