Biene-Awards für barrierefreie Angebote im Internet vergeben

Mittwoch, 11. Februar 2009
Die Biene Awards
Die Biene Awards

Die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen haben mit Unterstützung der Berliner Agentur Marqueur zum fünften Mal die besten barrierefreien Internet-Sites ausgezeichnet. Jeweils eine Biene in Gold gehen an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung , den Stadtsportbund Bochum und das österreichische Patientenportal des Pharmaunternehmens Merck zum Thema Darmkrebs . Insgesamt wurden 340 Internet-Angebote zum Wettbewerb eingereicht. Außer den drei goldenen wurden fünf mit einer Biene in Silber und neun mit einer bronzenen Biene geehrt. Bei der Preisverleihung im Jüdischen Museum in Berlin griff Gastredner Markus Beckedahl, Gründer des Blogs Netzpolitik.org und Organisator der Netzkonferenz re:publica.de den Gedanken der Barrierefreiheit auf und skizzierte seinen Zukunftsentwurf einer umfassend zugänglichen digitalen Gesellschaft.

Marqueur begleitet als Agentur für Event und Inszenierung den Biene-Award bereits seit 2006. Für die diesjährige Preisverleihung projizierte die Agentur im oberen Stockwerk des jüdischen Museums ein Panorama der Berliner Skyline und vermittelte den Gästen so den Eindruck über den Dächern der Hauptstadt zu feiern. si
Meist gelesen
stats