Bewusst retro: Zocker-Veteranen greifen für "Chip Power Play" in die Spielekiste

Mittwoch, 22. Mai 2013
Die neue Ausgabe von "Chip Power Play" kommt am 22. Mai an den Kiosk
Die neue Ausgabe von "Chip Power Play" kommt am 22. Mai an den Kiosk

Kinder, wie die Zeit vergeht: Das Computermagazin "Chip" klickt seine Line-Extension "Chip Power Play" in die zweite Runde, nach dem Premierenheft vom November 2012. Und danach kommt die Neuauflage des früheren Computer- und Videospielemagazins regelmäßig alle drei Monate an die Kioske und ins Abo - zum selbstbewussten Copypreis von 8,90 Euro. Auch die zweite Ausgabe "spannt einen Bogen über drei Jahrzehnte Spielekultur und berichtet sowohl über Retro-Themen als auch über Neuentwicklungen mit Vergangenheit", so der Verlag. Man bleibe dem Konzept treu, Altes und Neues aus der Games-Szene zu verknüpfen, mit Tests, Interviews, Kommentaren und Spielehistorie. Verantwortlich sind Heft-Mitbegründer Heinrich Lenhardt und sein "Autorenteam mit Power-Play-Veteranen" (O-Ton Presseinfo) wie Anatol Locker, Michael Hengst und Winnie Forster.

"Dank des tollen Leser-Feedbacks wird aus dem Flirt mit der alten Flamme ,Power Play eine feste Beziehung", sagt Heinrich Lenhardt, Editor at Large des Titels, zum neuen Quartalstakt: "Das Redaktionsteam dankt all den gereiften Zockern, die das Power-Comeback ermöglicht haben." hor

Meist gelesen
stats