Bestätigt: Volker Hoff steigt bei Opel ein

Mittwoch, 27. Januar 2010
Volker Hoff als Zeuge im Ruzicka-Prozess (Bild: PDH Foto / Wolfgang Hörnlein)
Volker Hoff als Zeuge im Ruzicka-Prozess (Bild: PDH Foto / Wolfgang Hörnlein)

Jetzt ist es offiziell: Volker Hoff heuert zum 1. Februar 2010 als Vice President Regierungsbeziehungen bei Opel an. Das gab der neue Chef des Rüsselsheimer Autobauers, Nick Reilly, bekannt. Hoff berichtet direkt an Reilly und wird Nachfolger von Tayce Wakefield, die in den Ruhestand tritt. "Dass ich jetzt Teil der Führungsmannschaft bin, die Opel nach vorne bringen will, ist fast so etwas wie die Erfüllung eines Jugendtraums. Als Hesse lag mir Opel mit seiner Bedeutung und Tradition immer am Herzen", kommentiert Hoff seine neue Aufgabe, wegen der er von der hessischen Opposition scharf kritisiert wird. Verschiedene Politiker haben Zweifel angemeldet, ob sich sein Abgeordnetenmandat mit der Führungsposition bei einem auf Staatshilfe angewiesenen Unternehmen vereinbaren lasse.

Hoff ist seit 1991 Mitglied des Hessischen Landtags und war von 2006 bis 2009 in der Regierung Koch als Hessischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes beim Bund tätig. Pikant: Hoff war als Gründer der Agentur Zoffel Hoff & Partner auch in das Untreue-Verfahren um den früheren Aegis-Manager Aleksander Ruzicka involviert. Laut Anklage soll über die von Hoff mitgegründete und inzwischen in Wunschkind umbenannte Agentur ZHP ein Betrag von rund 10 Millionen Euro gewaschen worden sein. mas
Meist gelesen
stats