Bestätigt: Markus Peichl soll "Gottschalk Live" retten

Mittwoch, 22. Februar 2012
Thomas Gottschalk: Geht´s jetzt wieder aufwärts?
Thomas Gottschalk: Geht´s jetzt wieder aufwärts?

Die Bilanz von "Gottschalk Live" könnte knapp einen Monat nach der Premiere am 22. Januar kaum trauriger ausfallen: Die anfangs noch ordentliche Quote von 14,6 Prozent beim Gesamtpublikum ist in den vergangenen Wochen stetig zurückgegangen - und lag gestern bei kümmerlichen 4,9 Prozent. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Oder etwa doch? Nach HORIZONT.NET-Informationen bekommt die "Gottschalk Live"-Redaktion jetzt immerhin Verstärkung von einem Medienmanager , der sich auf sein Handwerk versteht.
Markus Peichl leitet ab März die Redaktion von "Gottschalk Live"
Markus Peichl leitet ab März die Redaktion von "Gottschalk Live"
Wie eine ARD-Sprecherin gegenüber HORIZONT.NET bestätigt, wird Markus Peichl bei "Gottschalk Live" künftig die Fäden ziehen. Wie bereits die "Süddeutsche Zeitung" spekuliert hatte, wird Peichl die Leitung der 20-köpfigen Redaktion übernehmen. Eine Position, die es bislang gar nicht gab. Damit wird der 53-Jährige, der seinen Job Anfang März antritt, auch sämtliche Inhalte des Vorabendformats bestimmen. Angesichts der bislang dürftigen Bilanz ist davon auszugehen, dass er das Konzept auf den Prüfstand stellen und einiges verändern wird.

Peichl, der sich als Gründer der Zeitschrift "Tempo" und als Vorstand der Hamburger Leadacademy für Mediendesign (Leadawards) einen Namen gemacht hat, ist inzwischen Chef der Berliner Galerie Crone, kennt sich aber auch im TV-Business bestens aus: So war er Redaktionsleiter der ARD-Formate "Beckmann" und "Boulevard Bio". Zudem entwickelte er die Talkshow "0137" mit Roger Willemsen und Sandra Maischberger für Premiere (heute Sky) und die Doku-Soap "Das wahre Leben" für MTV. Außerdem war Peichl für Sat 1 und Arte tätig und produzierte seit 1995 mehr als 150 Musikvideos. Darüber hinaus arbeitete er für die Verlage Gruner + Jahr und Burda. Peichls 2007 gestartetes Printobjekt "Liebling" wurde Ende 2008 wieder eingestellt. mas
Meist gelesen
stats