Bertelsmann zieht Rekordbilanz

Mittwoch, 13. September 2000

Der Umsatz des Medienkonzerns Bertelsmann stieg im Geschäftsjahr 1999/2000 um 25 Prozent auf 32,4 Milliarden Mark. Der Vorjahresumsatz lag bei 26 Milliarden Mark. Das Ergebnis (Ebit) konnte sogar um 35 Prozent auf 3,3 Milliarden Mark gesteigert werden. Noch kräftiger erhöhte sich der Jahresüberschuss mit 45 Prozent auf 1,3 Milliarden Mark. Den prozentual größten Umsatzzuwachs erreichte der Geschäftsbereich Multimedia mit einem Plus von 88,6 Prozent. Das ist eine Steigerung von 433 Millionen Mark auf 922 Millionen Mark. Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff betonte, dass das Unternehmen „sich mit diesem Ergebnis in eine neue Dimension entwickelt hat.“ In nur zwei Jahren ist das Unternehmen um den Umsatz des Jahres 1989/90 gewachsen. Das Ziel bleibt die globale Marktführerschaft als Content-Provider und als Anbieter von Direktkundengeschäften. „Wir investieren in unsere Inhalte und gleichzeitig in die Internetanwendungen unserer Stammgeschäfte. Das Servicegeschäft entwickelt sich zur innovativen Jobmaschine“, so Middelhoff.
Meist gelesen
stats