Bertelsmann will bei Viva Media einsteigen

Dienstag, 24. April 2001

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" plant der Bertelsmann-Konzern offenbar, mit 31 Prozent bei dem Unternehmen Viva Media einzusteigen. Voraussetzung sei allerdings, dass die Kartellbehörden der geplanten Fusion zwischen der Bertelsmann Music Group und dem britischen Musikkonzern EMI zustimmen. EMI hält als Anteilseigner an Viva Media 18,9 Prozent der Aktien, 12,1 Prozent will Bertelsmann von dem anderen Viva-Aktionär, Edel Music, übernehmen. Sollte der Deal zustande kommen, könnte der Bertelsmann-Kooperationspartner, die amerikanische Online-Musiktauschbörse Napster, auch als Verkaufsplattform für die Viva-Zuschauer genutzt werden. Darüber hinaus sollen laut "Spiegel", der Münchner Filmhändler Herbert Kloiber und der Bauer-Verlag für eine Übernahme der Viva-2-Frequenzen im Gespräch sein.
Meist gelesen
stats