Bertelsmann wartet auf Angebote

Donnerstag, 22. Juni 2006

Bertelsmann will den Verkauf von BMG Music Publishing bis September abgewickelt haben. Nun wurden auch einige der Interessenten genannt. Zu den 15 Bewerbern gehören Universal Music, Sony Music, Warner Music und EMI. Außerdem sei BMG-Chef Nicholas Firth und Kollegen an einem Management-Buyout interessiert, ebenso diverse Finanzinvestoren, erklärte Bertelsmann-Vorstandsvorsitzender Gunther Thielen im Rahmen des Werbefestivals in Cannes. Bertelsmann kann laut Branchenkennern auf einen Betrag von bis zu 1,5 Milliarden Euro aus der BMG-Auktion hoffen. Die Einnahmen sollen den Rückkauf der Firmenanteile des belgischen Minderheitsaktionärs Groupe Bruxelles Lambert (GBL) mitfinanzieren. Bertelsmann verhinderte vor wenigen Wochen mit dem Kauf des 25,1-Prozent-Pakets für 4,5 Milliarden Euro den Börsengang des Unternehmens.

Die 50-Prozent-Beteiligung des Unternehmens an SonyBMG stehe allerdings nicht zur Disposition, so Thielen. gen

Meist gelesen
stats