Bertelsmann verweigert Pixelpark offenbar weitere Finanzspritze

Mittwoch, 13. November 2002

Pixelpark-Chef Paulus Neef kämpft offenbar nach wie vor um weitere Kredite für die Berliner Internetagentur. Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" soll Neef bei Verhandlungen mit dem Mehrheitseigner Bertelsmann am Montag dieser Woche versucht haben, eine Finanzspritze von 8 Millionen Euro auszuhandeln, die Bertelsmann-Finanzchef Siegfried Luther verweigerte. Bei Bertelsmann halte man weitere Hilfen für "rausgeschmissenes Geld", wird ein Gütersloher Manager zitiert.

Der Bertelsmann-Konzern, der 60,3 Prozent der Anteile an Pixelpark besitzt, hatte bereits im Juni 2002 einen Forderungsverzicht ausgesprochen, der ein Darlehen von 40 Millionen Euro betraf. Zurzeit verhandelt Bertelsmann mit verschiedenen Interessenten über den Verkauf von Pixelpark.

Meist gelesen
stats