Bertelsmann verkauft Bertelsmann-Springer an Cinven und Candover

Dienstag, 13. Mai 2003

Bertelsmann verkauft die Fachverlagsgruppe Bertelsmann-Springer an die Private-Equity-Firmen Cinven und Candover. Einen entsprechenden Kaufvertrag haben Bertelsmann, Cinven und Candover am Montag unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt auf schuldenfreier Basis 1,05 Milliarden Euro. Mit der Transaktion übernehmen Candover und Cinven eine der international bedeutenden Verlagsgruppen für Wissenschafts- und Fachliteratur. Zu Bertelsmann-Springer gehören weltweit 70 Verlage, die 700 Zeitschriften und jährlich mehr als 4000 neue Buchtitel zu den Themen Wissenschaft, Medizin, Wirtschaft, Technik, Architektur, Bau und Verkehr publizieren.

Bertelsmann-Springer hat 2002 bei einem Gesamtumsatz von 731 Millionen Euro ein Operating EBITA von 71 Millionen Euro erwirtschaftet und ist mit über 5000 Mitarbeitern in 16 Ländern aktiv. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Offen ist noch, ob Candover und Cinven auch die Aktivitäten von Bertelsmann-Springer in Frankreich übernehmen, die 4,5 Prozent des Umsatzes der Fachverlagsgruppe ausmachen.

"Mit dem Verkauf von Bertelsmann-Springer setzen wir unsere Strategie der Konzentration auf die Kerngeschäfte konsequent fort. Auch wenn uns die Trennung schwer fällt, sind wir uns sicher, dass der Verkauf für die Zukunft von Bertelsmann und für die Zukunft von Bertelsmann-Springer notwendig und richtig ist. Beim Verkauf haben wir Wert darauf gelegt, dass die Gruppe als Ganzes erhalten bleibt", erklärt Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender des Bertelsmann Konzerns.

Zu Bertelsmann-Springer gehören Verlage wie der wissenschaftliche Springer Verlag, Birkhäuser, Ärzte Zeitung, Princeton Architectural, Key Curriculum, Platow, Gabler, Bauverlag, Heinrich Vogel sowie diverse Online-Dienste und der elektronische Service Springer-Link. Im Geschäftsjahr 2002 hat Bertelsmann-Springer 3,9 Prozent zum Gesamtumsatz von Bertelsmann beigetragen. Cinven und Candover gehören zu Europas führenden Private-Equity-Gesellschaften. Im Januar 2003 haben Candover und Cinven bereits von dem niederländischen Informationskonzern Wolters Kluwer dessen Fachinformationsgruppe Kluwer Academic Publishers übernommen. nr
Meist gelesen
stats