Bertelsmann übernimmt Random House

Montag, 23. März 1998

Die Bertelsmann AG und die Verlagsholding Advance Publications des amerikanischen Medienunternehmers S. I. Newhouse haben die Übernahme der Verlagsgruppe Random House durch den Gütersloher Medienkonzern bekanntgegeben. Random House ist eine Tochtergesellschaft von Advance Publications und der bedeutendste englischsprachige Publikumsverlag der Welt. Die Übernahme ermöglicht es Bertelsmann nach eigenen Worten, die Position im US-Markt insgesamt deutlich zu stärken und den Bereich Buch, Stammgeschäft des Medienkonzerns, auszubauen. Die Übernahme muß von den Kartellbehörden noch genehmigt werden. Eine Entscheidung wird zur Jahresmitte erwartet. Chairman und Chief Executive Officer der neuen Firma Random House, Inc. ist Peter Olson. Um sich "vollständig auf seine Aufgabe als Leiter dieser Verlagsgruppe konzentrieren" (Bertelsmann) zu können, wird er seine Tätigkeit im Aufsichtsrat der englischsprachigen Buchclubs und der Clubs in den asiatischen Ländern aufgeben. Olson stieß 1988 zu Bertelsmann.
Infolinks:
Random House Online, Bertelsmann
Meist gelesen
stats