Bertelsmann startet weltweite Internetoffensive für die Buchclubs

Donnerstag, 22. März 2001

Bertelsmann will seine Buchclubs international stärker anschieben. Klaus Eierhoff, Chef der Direct Group Bertelsmann, stellte auf der Leipziger Buchmesse diverse Maßnahmen vor. Vor allem der Ausbau des E-Mail-Marketings in den Clubs soll vorangetrieben werden. Dazu wurde die amerikanische E-Mail-Marketing-Agentur Zooba.com gekauft, die in Zukunft auch in Deutschland in Aktion treten soll. Zooba.com ist ein kostenloser Service, dessen rund 2,3 Millionen Abonnenten E-Mails zu 48 verschiedenen Interessensgebieten abrufen können.

Darüber hinaus sollten nach US-Vorbild auch in Deutschland und Frankreich Spezialclubs für bestimmte Zielgruppen eingeführt werden, die den Buchclubs angeschlossen sind. Deren Filialen werden überdies modernisiert. Internet-Terminals sorgen dafür, dass man in der Filiale auch die Internetseiten des Bertelsmann-Onlineshops Bol.de und natürlich Der Club besuchen kann. Die Website von Der Club wurde von der Hamburger Internetagentur Sinner Schrader relauncht. Die über das Internet generierten Umsätze der Clubs lagen im Geschäftsjahr 2000/2001 bei rund 150 Millionen Mark.

Wichtigste Medienpartnerin des Clubs ist nach wie vor Steffi Graf, die im Club-Katalog Neuerscheinungen kommentiert. Mit ihr sind zusätzliche Aktionen wie zum Beispiel Chats im Internet und ein Buch im Themenfeld Fitness/Wellness geplant. Steffi heißt im seriösen Bertelsmann-Umfeld natürlich Stefanie.

Meist gelesen
stats