Bertelsmann setzt sich zum 175. Jubiläum in Szene / Neugeschäft für Kemper Trautmann

Donnerstag, 09. September 2010
-
-

Eigentlich gehört Bertelsmann zu den größten Werbungtreibenden des Landes, zumindest gemessen am Bruttovolumen. Doch unter eigenem Namen ist Europas größter Medienkonzern kaum sichtbar - stattdessen stehen die operativen Sparten auf der Werbebühne: RTL Group, Gruner + Jahr, der Buchverlag Random House, der Dialogmarketing-Betreiber Direct Group, der Dienstleister Arvato. Doch zum 175-jährigen Konzernjubiläum ist alles anders. Mitte kommender Woche, pünktlich zum Festakt in Berlin, gönnt sich Bertelsmann eine eigene Werbekampagne in Print und Online. Den Auftrag dafür bekommen hat die Hamburger Agentur Kemper Trautmann. Der Auftritt wendet sich mit zehn Motiven in deutschen und internationalen Meinungsführermedien - von „Bild" über „FAZ" und „Financial Times" bis „Cicero" - zwei Monate lang an Entscheider in Wirtschaft, Politik und Medien sowie an Nachwuchskräfte. „Zielgruppen der Unternehmensmarke Bertelsmann", heißt es in Gütersloh.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
HORIZONT-Abonnenten lesen in der neuen Ausgabe 36/2010 vom 9. September außerdem,
> wie die Kampagne einen Imageschwenk einleiten soll
>
warum der Imageauftritt vor allem auf Nachwuchskräfte abzielt

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Die Aufgabe für Kemper Trautmann: Die nach Selbstwahrnehmung „einzigartige Verbindung von Kreativität und Unternehmergeist" bei Bertelsmann zu inszenieren, in den Jubiläumskontext zu stellen und gleichzeitig eine Zukunftsaussage zu treffen, so Thorsten Strauß, Leiter Unternehmenskommunikation bei Bertelsmann. Auffällige Motive, von kleinteilig bis großzügig, zeigen Bertelsmanns Marken und Themen. Die Eingabezeile einer Suchmaschine dient als Key Visual, die Worte "The next ..." darin suggerieren, wie die Konzernstrategen das Jubiläum interpretieren: als Zukunftsgeschichte. rp
Meist gelesen
stats