Bertelsmann meldet operatives Ergebnis auf Rekordniveau

Mittwoch, 03. Mai 2006
-
-

Der Medienkonzern Bertelsmann verzeichnet im ersten Quartal 2006 ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum. Der Unternehmensumsatz stieg um 17,3 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro in den ersten drei Monaten des Jahres (Vorjahreszeitraum: 3,8 Milliarden Euro). Bereinigt um Portfolio- und Wechselkurseffekte wuchs der Umsatz um 4,5 Prozent. Das Ergebnis vor Steuern (Operating Ebit) stieg um 35,2 Prozent auf das Rekordniveau von 215 Millionen Euro (Vorjahr: 159 Millionen Euro). Der Konzerngewinn betrug 90 Millionen Euro und hat sich damit gegenüber dem Vorjahresquartal mit 48 Millionen Euro beinahe verdoppelt.

"Das erste Quartal 2006 knüpft mit einem Rekordergebnis nahtlos an die positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2005 an. Wir werden unsere Chancen nutzen und weiterhin auf gesunde Kerngeschäfte, gezielte Akquisitionen und Expansion in neue Märkte setzen", erklärte Bertelsmann-Finanzvorstand Thomas Rabe.

Für die positive Geschäftsentwicklung kann Vorstandsvorsitzender Gunter Thielen die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 getätigten Akquisitionen verantwortlich machen. Das Wachstum wurde sowohl in Europa als auch in den USA erzielt. se

Meist gelesen
stats