Bertelsmann hält an Börsengang fest

Dienstag, 03. September 2002

Entgegen anders lautenden Gerüchten hält der Medienkonzern Bertelsmann an den Plänen für einen Börsengang 2005 fest. "Wir tun, was wir angekündigt haben und bereiten den Börsengang vor", sagte der neue Bertelsmann-Vorstand Gunter Thielen gegenüber der "Financial Times".

Nach dem abrupten Abgang des früheren Vorstandschefs Thomas Middelhoff waren Gerüchte laut geworden, dass Firmenpatriarch Reinhard Mohn den Börsengang nicht mehr unterstütze. Nach wie vor ist Mohn allerdings nicht bereit, den Familienanteil am Konzern unter 74,9 Prozent sinken zu lassen.

Der Börsengang läuft über die Groupe Bruxelles Lambert (GBL). Die belgische Firma hatte 2001 ihre RTL Group-Beteiligung gegen 25,1 Prozent der Bertelsmann-Aktien mit der Option getauscht, diese später an der Börse zu platzieren.
Meist gelesen
stats