Bertelsmann feiert Jubiläum und legt interaktive Chronik auf

Donnerstag, 01. Juli 2010
-
-

Bertelsmann feiert heute sein 175. Firmenjubiläum und startet eine interaktive Chronik unter Bertelsmann.de/175. Europas größter Medienkonzern bietet den Nutzern dort eine Vielzahl unveröffentlichter Texte und Bilder sowie Ton- und Filmdokumente aus dem Fundus des Unternehmensarchivs. Am 1. Juli 1835 gründete Drucker und Buchbinder Carl Bertelsmann den C. Bertelsmann Verlag in Güterlsloh. Noch heute residiert der Konzern in Westfalen. An der Spitze der Bertelsmann-Stiftung, die das Unternehmen kontrolliert, steht Liz Mohn, die Witwe des 2009 verstorbenen Reinhard Mohn, der das Unternehmen nach dem 2. Weltkrieg wiederaufgebaut hat. Sie repräsentiert die fünfte Generation der Eigentümerfamilie Mohn/Bertelsmann. "Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen auf eine solange und zugleich so erfolgreiche Geschichte zurückblicken kann. Dafür bin ich dankbar und darauf sind wir stolz", sagt sie zum heute gefeierten Jubiläum.

Vorstandsvorsitzender Hartmut Ostrowski ist zuversichtlich, dass der Konzern auch für die Zukunft gut aufgestellt ist. "Es freut mich ganz besonders, dass Bertelsmann sich aktuell sehr positiv entwickelt", sagt er. Im Krisenjahr 2009 legte der Konzern das größte Sparprogramm seiner Geschichte mit einem Volumen von über 900 Millionen Euro auf. Der Umsatz ging auf 15,4 Milliarden Euro zurück. Im 1. Quartal 2010 konnte Bertelsmann jedoch wieder mit positiven Zahlen aufwarten, der Trend setzt sich fort. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 100.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. pap
Meist gelesen
stats