Bertelsmann fährt im ersten Halbjahr 2002 Gewinn ein

Dienstag, 03. September 2002

Der Medienkonzern Bertelsmann hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres trotz rückläufiger Umsätze eine Ergebnissteigerung erzielt. Der operative Gewinn (Ebita) lag demzufolge bei 157 Millionen Euro und ist vor allem auf die stark reduzierten Internet- und Restrukturierungsaufwendungen zurückzuführen. Im Vorjahr betrug das Ergebnis minus 884 Millionen Euro - allerdings inklusive der Internetverluste und der Restrukturierungskosten. Der Jahresüberschuss erreichte 1,63 Milliarden Euro - im Vorjahr lag er bei 577 Millionen Euro.

Bedingt durch die dramatischen Einbrüche auf dem Werbemarkt ging der Konzernumsatz zwischen Januar und Juni 2002 von 9,29 Milliarden auf 8,83 Milliarden Euro zurück. Für das zweite Halbjahr rechnet das Unternehmen mit einem höheren Umsatz und operativen Ergebnis. "Nach Jahren des dynamischen Wachstums und hoher Sondererlöse aus dem Internetbereich befindet sich Bertelsmann jetzt in einer kurzen Phase der Konsolidierung", meint Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.
Meist gelesen
stats