Bertelsmann beantragt Abweisung von Napster-Klagen

Freitag, 18. Juli 2003

Der Rechtsstreit um die mittlerweile geschlossene Musiktauschbörse Napster geht in die nächste Runde: Bertelsmann hat nun vor dem New Yorker Bundesgericht die Abweisung der Schadensersatzklagen eingereicht. Mehrere Musikkonzerne, unter anderem EMI oder Universal Music, werfen dem Gütersloher Medienkonzern vor, Napster künstlich mithilfe von Darlehen in Höhe von 80 Millionen Dollar am Leben gehalten und dadurch illegale Downloads gefördert zu haben. Den entstandenen Schaden bezifferten sie zuletzt auf 17 Milliarden Dollar, für den Bertelsmann wegen mutmaßlicher Urheberrechtsverletzung Schadensersatz leisten soll. Die wiederum sehen keine rechtliche Grundlage für eine Klage. mas
Meist gelesen
stats