Bertelsmann-Springer kauft dazu und wird führender europäischer Anbieter von Bauinformationen

Mittwoch, 29. November 2000

Die Fachverlagsgruppe Bertelsmann-Springer übernimmt zum 1. Januar den Schweizer Bauverlag Schück Söhne AG. Das Unternehmen mit Sitz in Rüschlikon bei Zürich erwirtschaftet mit seinen 105 Mitarbeitern 1999 einen Jahresumsatz von rund 14 Millionen Schweizer Franken. Der führende Anbieter von Bauinformationsdiensten verlegt unter anderem das „Schweizer Baublatt“, das zweimal wöchentlich mit eienr Auflage von 13.500 Exemplaren erscheint. Mit dem Kauf wird Bertelsmann-Springer Marktführer im europäischen Geschäft mit Bauinformationen und mit rund 60 Millionen Schweizer Franken Umsatz zugleich einer der größten Fachverlage in der Schweiz. Die Akquisition bedarf noch der Zustimmung der schweizerischen Kartellbehörde.
Meist gelesen
stats