Bertelsmann: Kein Verkauf von Pixelpark an Antwerpes

Mittwoch, 06. November 2002

Der Übernahmepoker um den defizitären Internet-Dienstleister Pixelpark geht weiter. Nach den Unternehmensberatungen Cap Gemini Ernst & Young und Droege sowie der Newmedia-Agentur Xtend hat nun auch die Multimedia-Agentur Antwerpes Interesse an der Bertelsmann-Tochter angemeldet.

Frank Antwerpes, Geschäftsführer des Kölner Unternehmens, sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass Antwerpes zumindest an einzelnen Teilen von Pixelpark interessiert sei. "Wir haben unser Interesse in einem Brief an Bertelsmann geäußert", wird Antwerpes zitiert. Bertelsmann hat die Übernahmespekulationen jedoch zurückgewiesen. "Daraus wird kein Deal entstehen", sagte ein Konzern-Sprecher laut Reuters. Bertelsmann ist mit rund 60 Prozent an Pixelpark beteiligt.
Meist gelesen
stats