Bertelsmann: Hartmut Ostrowskis Agenda für 2010

Dienstag, 23. März 2010
Bertelsmann-Boss Hartmut Ostrowski
Bertelsmann-Boss Hartmut Ostrowski

Der Konzernchef von Europas größtem Medienkonzern Bertelsmann hat bei der Vorlage der Zahlen für das vergangene Jahr seine Agenda für 2010 dargestellt. Nachdem Bertelsmann 2009 rund eine Milliarde Euro eingespart hat, will Hartmut Ostrowski die Zeichen nun wieder auf Wachstum stellen. „Ganz Bertelsmann brennt darauf, Wachstumschancen zu ergreifen“, sagt Ostrowski. Dies will er durch drei Punkte erreichen.

1. Steigerung des Marktanteils

Bertelsmann will die Wachstumschancen in und um die Kerngeschäfte nutzen. Die Marktanteile sollen ausgebaut und die Digitalgeschäfte verstärkt werden. Bertelsmann weist den Anteil des digitalen Geschäfts nicht separat aus, da der Konzern nach Sparten bilanziert.

2. Wachstum in Kernmärkten

Vor allem in den fünf Kernmärkten Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien und den USA will Bertelsmann sich noch stärker aufstellen. Zugleich will Ostrowski die Präsenz in Wachstumsregionen erhöhen. Das gilt in erster Linie für China und Indien.

3. Erschließung neuer Geschäftsfelder

Auch neue Wachstumsfelder will Ostrowski auftun. Mit diesem Ziel war er bereits 2008 angetreten. Seinerzeit hatte der Konzernchef vor allem den Bereich Education als lukratives Feld ausgemacht. Durch die hohe Verschuldung und das eine Milliarde Euro schwere Sparprogramm, das Bertelsmann wegen der Wirtschaftskrise aufgelegt hat, waren große Zukäufe jedoch auf die lange Bank geschoben worden. Dazu, in welchen Feldern er sich aktuell Akquisitionen vorstellen kann, macht Ostrowski derzeit jedoch keine Angaben. pap
Meist gelesen
stats