Berliner Verlag: M. DuMont Schauberg beruft Michael Braun in die PMB-Geschäftsführung

Donnerstag, 22. Dezember 2011
Michael Braun
Michael Braun

Das Presse- und Medienhaus Berlin PMB (Berliner Verlag, Morgenpost Verlag Hamburg) bekommt mit Michael Braun einen neuen Mitgeschäftsführer. Der 51-Jährige tritt bei der in Berlin und Hamburg ansässigen Tochter von M. DuMont Schauberg (MDS) in die Fußstapfen von Heinz Kiegeland, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Braun, der den Unternehmensbereich ab Januar 2012 zusammen mit Oliver Rohloff leitet, war zuletzt Prokurist bei der MDS-Beteiligung Druck- und Verlagshaus Frankfurt, in dem die "Frankfurter Rundschau" erscheint. Dort kümmerte er sich um Organisationsfragen und war zudem mitverantwortlich für die Einführung eines neuen Management-Developement-Programms sowie für die Konzeptionierung der digitalen Vermarktungsstrategien.

Seine Laufbahn startete Braun nach dem Studienabschluss als Diplom-Psychologe 1990 als stellvertretender Personalleiter bei Hakle Kimberly in Mainz. Von 1996 bis 2006 war er Personaldirektor bei Secura Industriebeteiligungen in Wiesbaden. mas
Meist gelesen
stats