Berliner Privatsender 94,3 RS 2 verlängert regionale Sendeschienen

Montag, 03. September 2001

Auf noch mehr Brandenburger Hörer zielt die jüngste Aktion von 94,3 RS 2: Der Sender weitet sein Brandenburger Programm ab dem heutigen Montag von derzeit 5 auf 9 Stunden aus. Zusätzlich zur Morning-Show schaltet 94,3 RS 2 sein Programm auch am Nachmittag zwischen 15 und 19 Uhr auseinander. Ziel sei es, "den Nachmittag zusätzlich anzuschieben", sagt Programmchef Stephan Hampe.

"Wir wollen Marktführer in Berlin und Brandenburg sein." Nach der jüngsten Media-Analyse teilt sich der Sender den Spitzenplatz in der Hauptstadt mit 104,6 RTL und liegt in Brandenburg hinter BB an zweiter Stelle. Auch redaktionelle Veränderungen sind geplant: Der Morgenmoderator Janko Brett wechselt in die neue Nachmittagsschiene. Die Morgencrew wird um Tom Tölle erweitert.

Neu ist auch: Beide Morgensendungen heißen ab jetzt "Guten Morgen, Berlin!" bzw. "Guten Morgen, Brandenburg!". Im Flächenland, wo der Sender sechs Stützfrequenzen unterhält, wird das gemeinsame Programm jede Viertelstunde für regionale Nachrichten in Schwedt, Cottbus und Frankfurt/Oder auseinandergeschaltet. 244.000 Hörer in der Durchschnittsstunde weist die aktuelle Media-Analyse für den Sender aus, bis zur nächsten Analyse sollen es nach Hampes Vorstellung 250.000 sein.
Meist gelesen
stats