"Berliner Morgenpost" und "Hamburger Abendblatt" kommen aufs Kindle

Dienstag, 29. Mai 2012
"Mopo" und "Abendblatt" gibt es ab sofort auch für's Kindle
"Mopo" und "Abendblatt" gibt es ab sofort auch für's Kindle

Axel Springer baut die Präsenz seiner Marken auf digitalen Plattformen weiter aus. Die regionalen Tageszeitungen "Berliner Morgenpost" und "Hamburger Abendblatt" des Berliner Medienkonzerns sind ab sofort auch für Amazons E-Book-Reader Kindle erhältlich. Die Kindle-Editionen von "Berliner Morgenpost" und Hamburger Abendblatt" sind ab sofort bei Amazon.de für alle Kindle-Geräte verfügbar. Besitzer eines Kindle können bereits ab 4 Uhr morgens die Inhalte der Hauptausgaben der Regionalzeitungen auf ihr Lesegerät herunterladen.

Im Anschluss an eine 14-tägige kostenlose Testphase kostet die "Berliner Morgenpost" auf dem Kindle 1 Euro im Einzelverkauf oder 11,99 Euro pro Monat, das "Hamburger Abendblatt" ist als Einzelausgabe für 1,20 Euro zu haben, für das Monatsabo werden 14,99 Euro fällig. dh
Meist gelesen
stats