Berliner Fenster unterstützt Berlinale 2003

Montag, 28. Oktober 2002

Das Berliner Fenster, die Fahrgast-TV-Tochter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), veranstaltet zur Berlinale 2003 ein Kurzfilmfestival in der U-Bahn. Unter dem Motto "Going Underground" werden in den Wagons internationale, tonlose Filme gezeigt und von den Fahrgästen prämiert. Im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 12000 Zuschauer an der eine Woche laufenden Abstimmung. Wer im kommenden Jahr als Presenter des Fetivals auftritt, ist noch nicht entschieden.

Das im Juli 2000 aufgenommene Berliner Fenster strahlt mittlerweile in mehr als 800 Wagons aus und erreicht wöchentlich knapp 550000 und damit rund 60 Prozent aller Fahrgäste. Die Zuschauer sind laut Infratest Burke jung, gebildet, eher weiblich und verfügen über ein Haushalts-Nettoeinkommen von mehr als 1530 Euro.
Meist gelesen
stats