Ben Oyne verlässt ADC

Freitag, 05. März 2004

Ben Oyne, seit 26 Jahren Mitglied des ADC, über viele Jahre Jurymitglied beim ADC-Deutschland und zweimaliger Gewinner eines Goldenen Löwen in Cannes, gibt seinen Austritt aus dem Art Directors Club für Deutschland bekannt. Der Fotograf und Regisseur, der in Schweden geboren wurde, lange Jahre in Hamburg arbeitete und seit einigen Jahren in Paris lebt und arbeitet, gibt als Grund an, dass sich der Verein "in der letzten Zeit eher negativ als positiv präsentiert".

Im Einzelnen nennt er drei Themen, die seinen Entschluss bekräftigten: "Die unangemessene Kritik an der Hochschul-Ausbildung für den Nachwuchs, das 900-seitige Monster-Annual The fight of the year und die Affäre Sixt, die nur indirekt den ADC betrifft". Hinzu komme der in die Öffentlichkeit getragene Kleinkrieg über das zukünftige Ehrenmitglied des ADC. si
Meist gelesen
stats