Bella Luna: Bauer startet nächste britische Magazinadaption

Montag, 01. November 2010
"Bella Luna" richtet sich an die esoterische Frau
"Bella Luna" richtet sich an die esoterische Frau

Der zur Bauer Media Group gehörende Pabel-Moewig Verlag in Rastatt bringt das Mystery-Magazin "Bella Luna" auf den deutschen Markt. Der Titel liegt erstmals am 17. November an den Kiosken und ist eine Adaption der Zeitschrift "Take a Break's - Fate & Fortune", die der britische Verlagsableger H. Bauer Publishing herausgibt. "Bella Luna" richtet sich an Frauen ab 30 Jahren, die ein Interesse an spirituellen und esoterischen Themen haben. "Sie sind offen für Mystisches und Geheimnisvolles rund um Mondkalender, Horoskope und Schutzengel, sind neugierig auf sensible, emotionale Themen wie Kontakte ins Jenseits, Traumdeutung und unerklärliche Phänomene", beschreibt der Verlag die angepeilte Leserschaft. Das Magazin kostet 1,90 Euro. Die erste Ausgabe zählt 64 Seiten.

"Bella Luna" ist bereits der zweite Launch eines britischen Magazins aus dem Bauer-Imperium im deutschen Markt. Mitte September startete die Hamburger Gruppe das monatliche Filmmagazin "Empire". "Empire" ist in England zum "Magazine of the year 2010" gekürt worden und wird hierzulande von der Programmie-Gruppe unter Geschäftsführer Ralf Meyke herausgebracht.

Den Start von "Bella Luna" begleitet Bauer mit einer inhouse gestalten Printkampane. Im Fernsehen feiert RTL gerade Erfolge mit mysteriösen Themen: Die Pilotfolge von "Das Medium", die am Sonntag, 31. Oktober, lief, holte mit 1,82 Millionen Zuschauern bei den 14- bis 49-Jährigen immerhin die Marktführerschaft am Vorabend. Darin sprach Medium Kim-Anne Jannes mit Uwe Barschel - dem Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten, der 1987 tot in einer Badewanne im Genfer Hotel "Beau Rivage" gefunden wurde. pap
Meist gelesen
stats