Behörde gibt grünes Licht für neues Metropolenfernsehen

Dienstag, 16. Januar 2001

Das unter dem Arbeitstitel "1DE" projektierte Metropolenfernsehprogramm von Spiegel-TV und DCTP ist von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) zugelassen worden. Im nicht ausgebauten Kabelnetz mit seinen 34 analogen Kanälen teilt sich 1DE den Sendeplatz fortan mit QVC. Der bisherige Platzhalter NBC Europe soll nun zusammen TM 3 und H.O.T. vorschlagen, wie man einen bisher unter TM 3 und H.O.T. aufgeteilten Kanal gemeinsam nutzen könnte. Das neue Metropolenfernsehen will im späten Frühjahr starten, Kinowelt Medien soll als Programmzulieferer beteiligt sein.
Meist gelesen
stats