Beate Hofmann verlässt Y&R

Montag, 15. Dezember 2008
Beate Hofmann will eine eigene Agentur gründen
Beate Hofmann will eine eigene Agentur gründen

Die Frankfurter Agentur Y&R Germany verliert nach Chairman und CEO Norbert Lindhof ein weiteres Mitglied der Geschäftsführung. Strategiechefin Beate Hofmann, die seit Juli 2007 als Managing Director auch an der Spitze der Kundenberatung steht, wird die WPP-Tochter verlassen. Die 41-Jährige will sich mit einer eigenen Agentur selbstständig machen, die voraussichtlich Mitte kommenden Jahres die Arbeit aufnimmt. "Nach 18 Jahren in Networks, will ich mal ausprobieren, wie es sich anfühlt, eine eigene Firma zu haben", erklärt Hofmann. Was genau sie vorhat, will sie noch nicht verraten. Nur so viel: Das Angebot soll mehr umfassen als reine Strategieberatung. Gerüchte, ihr Ausstieg habe mit der Berufung von Karen Breitenbücher als neue Y&R-Chefin zu tun, weist Hofmann zurück. "Das hat nichts miteinander zu tun. Mein Entschluss stand schon vorher fest."

Unklar ist dagegen die künftige Rolle von Kreativchef Christian Daul. Er kritisiert den Kommunikationsstil der Networkführung, die die neue Chefin ohne Rücksprache mit dem bestehenden Management ausgesucht haben soll. Daul will sich ausdrücklich alle Optionen offen halten und seinen Verbleib bei Y&R nicht zuletzt von einem Gespräch mit Breitenbücher abhängig machen. Die bisherige McCann-Managerin tritt ihr neues Amt im Januar an. mam
Meist gelesen
stats