Bayerischer Rundfunk mit Defizit

Freitag, 05. Dezember 2003

Für das kommende Jahr weist der Wirtschaftsplan des Bayerischen Rundfunks ein Defizit von 9,7 Millionen Euro aus. Das entspricht etwa einem Prozent des Etatvolumens. Daher darf der Aufwand für Programm-, Sach- und Personalkosten im kommenden Jahr nur um rund 10 Millionen Euro steigen. Der öffentlich-rechtliche Sender rechnet mit Erlösen von 910,7 Millionen Euro. ra
Meist gelesen
stats