Bayerische Printmedienpreise in München verliehen

Freitag, 15. Oktober 2010
Die Preisträger des Bayerischen Printmedienpreises 2010
Die Preisträger des Bayerischen Printmedienpreises 2010


Meisterdruck aus Kaisheim, die Augsburger Agentur Liquid, das Regionalmagazin "Edition: Schwaben" und Verleger Dirk Ippen sind die Preisträger des Bayerischen Printmedienpreises 2010, der gestern in München verliehen wurde. In der Kategorie "Herausragende unternehmerische Leistungen" kürte die 10-köpfige Fachjury die Firma Meisterdruck aus Kaisheim zum Preisträger. Karl-Georg Nickel, Sprecher des Clusters Druck und Print Medien Bayern, begründete in seiner Laudatio: "Die Meisterdruck GmbH ist als Inkubator für innovative Printprodukte ein Vorbild an unternehmerischer Leistung und Stärke. Meisterdruck hat auf vorbildliche Weise gezeigt, wie man auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten stabil wachsen kann und mit unermüdlichem Einsatz und Service-Eifer auf dem Druckmarkt Impulse setzt."

In der Kategorie "Herausragende technische Leistungen" überzeugte die Jury ein Projekt, das auf innovative Art den Bogen zwischen den Medien Buch und Film spannt. "Das Lebende Buch der Agentur Liquid in Augsburg ist eine herausragende technische Leistung. Die bekannten Medien Buch und audiovisuelle Darstellung werden in innovativer Weise verknüpft, die dem Nutzer einem Mehrwert verschafft", begründet die Jury die Auszeichnung: "Die haptischen Merkmale des Buches, angereichert mit Bewegtbildern, eröffnen dem Nutzer eine neue Informationsvielfalt. Das Produkt ist ein vorbildliches Beispiel, wie Print sich weiterentwickelt und sich neuen Techniken öffnet."

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis für "Herausragende Leistungen junger Unternehmen" geht an das Regionalmagazin "Edition:Schwaben". Mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten wurde Verleger Dirk Ippen ausgezeichnet.

Mit dem Bayerischen Printmedienpreis werden im Zweijahresrhythmus innovative Konzepte, Ideen und Techniken der Printmedienbranche in Kooperation mit den Branchenverbänden Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V. (VBZV), Verband Druck und Medien Bayern e.V. (vdmb) und Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e.V. (VZB) ausgezeichnet. hor

 
Meist gelesen
stats