Bavaria beurlaubt Thilo Kleine

Freitag, 08. Juli 2005

Der Schleichwerbungsskandal bei der ARD hat personelle Konsequenzen. Jetzt ist Thilo Kleine, der Geschäftsführer der in die Vorwürfe verstrickten Produktionsfirma Bavaria, offenbar beurlaubt worden. Bereits vor einer Woche hatte Kleine eine Abmahnung erhalten. Laut "Süddeutscher Zeitung" hatte ein interner Prüfbericht des Südwestrundfunks Kleine hart kritisiert. Offenbar habe die Geschäftsführung Schleichwerbung über Jahre "zumindest zugelassen". Bereits im Frühjahr 2003 habe es Hinweise auf derartige Verstöße gegeben. ra
Meist gelesen
stats