Bauer will Druckerei in Köln schließen

Mittwoch, 30. September 2009
Bauer Druck Köln schreibt seit Jahren rote Zahlen
Bauer Druck Köln schreibt seit Jahren rote Zahlen

Die Bauer Media Group zieht die Reißleine: Das Unternehmen plant, die Druckerei Bauer Druck Köln stillzulegen, die offenbar seit Jahren rote Zahlen schreibt und auch in diesem Jahr einen „deutlichen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe" verzeichnen wird. Die Geschäftsleitung der Bauer Media Group hat die Belegschaft in Köln, den Betriebsrat und den Wirtschaftsausschuss heute darüber informiert. Wann das Vorhaben realisiert werden soll, steht noch nicht fest. Zunächst läuft die Produktion weiter und es sollen „Verhandlungen eines Interessenausgleiches" zwischen den Mitarbeitern und der Druckerei geführt werden.

Grund für die Schließung sind laut Unternehmen die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere in der Druckindustrie. Die Schließung ist auch deshalb für Bauer bitter, weil das Unternehmen zwischen 2007 bis 2009 rund 12,3 Millionen Euro in den Standort investiert hat. "Leider zeigt sich aber, dass auch diese Investitionen nicht ausreichen, um mittelfristig kostendeckend und marktgerecht zu produzieren", so der Verlag. se
Meist gelesen
stats