Bauer und HypoVereinsbank erhalten Zuschlag für Pro-Sieben-Sat.1-Gruppe

Mittwoch, 30. Oktober 2002

Die Pro-Sieben-Sat.1-Gruppe soll an den Bauer-Verlag und die HypoVereinsbank verkauft werden. Die Gläubiger der insolventen Kirch Media haben sich im Grundsatz für das Angebot des Konsortiums entschieden. "Die Entscheidung ist grundsätzlich gefallen", sagte Kirch Media-Geschäftsführer Hans-Joachim Ziems. Die Details sollen in den nächsten Wochen ausgehandelt werden.

Das Konsortium, dem sich wohl noch das US-Studio Columbia anschließen wird, soll Pro Sieben Sat.1 kaufen. Der Filmrechtehandel der Kirch Media soll dann in den TV-Konzern eingebracht werden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Bauer und die HypoVereinsbank hätten das beste Angebot abgegeben, sagte Ziems. Zudem wolle das Konsortium am Konzept eines integrierten Medienkonzerns festhalten. Der Spiegel-Verlag und der Axel Springer Verlag seien nicht beteiligt.
Meist gelesen
stats