Bauer stellt "TV Life" nach nur einem Jahr ein

Dienstag, 22. Juli 2008
"TV Life" wird mit "TV 14" zusammengelegt
"TV Life" wird mit "TV 14" zusammengelegt

Bäumchen wechsel' Dich im Blätterwald: Nach nur einem Jahr stellt die Bauer Verlagsgruppe ihr 14-tägliches Billig-Programmheft "TV Life" wieder ein. Der Titel war im Mai 2007 mit einem Copypreis von 50 Cent gestartet und galt als Reaktion auf Springers "TV Guide". Bauer sah das damals anders und hob das Heft, das zuletzt 80 Cent kostete, in den Rang einer Innovation: "TV Life" sei nach "aufwendiger Marktforschung" entstanden und wende sich an eine neue, junge Generation von Fernsehzuschauern ohne feste Senderpräferenzen: Entsprechend stellte das Listing alle Hauptprogramme gleichwertig dar - ohne Hervorhebung der großen Sender.

Doch offenbar kam das Konzept trotz aller Marktforschung nicht an. Zur verkauften Auflage macht Bauer keine Angaben, die Druckauflage betrug zum Start 450.000 Stück. Jetzt, zur Einstellung des Titels, verkauft Bauer den Sinn und Zweck von "TV Life" rückblickend ganz anders: Das Blatt sei 2007 nach der Verlegung des Erstverkaufstags (EVT) der Programmie-Schwester "TV 14" als "Absicherung in den Markt gegeben worden".

Nach der Rückverlegung des EVT von "TV 14" im Juni dieses Jahres habe "TV Life" seine "Aufgabe erfüllt", so Verlagsleiter Ralf Meyke. Und natürlich werde "TV Life" nicht eingestellt - sondern gehe mit Ausgabe 16/2008 (EVT: 25. Juli) in "TV 14" über. Dies werde "keine personellen Auswirkungen im redaktionellen Bereich haben", so der Verlag.
Meist gelesen
stats