Bauer sagt: Sieg vor LG Hamburg, Top-100-Aktion zulässig

Dienstag, 27. April 2010
Programmzeitschrift mit dem grünen Siegel, das nochmal verändert wird
Programmzeitschrift mit dem grünen Siegel, das nochmal verändert wird

Im Rechtsstreit zwischen der Bauer Media Group und dem Hamburger Konkurrenten Gruner + Jahr ist ein Urteil gefällt: Wie Bauer meldet, hat das Landgericht Hamburg die Vertriebsaktion „Top 100 Titel"-Siegel für zulässig erklärt. Zum Hintergrund: Seit März druckt Bauer eine runde Plakette auf jene Verlagshefte, die im Einzelhandel den meisten Umsatz erzielen (unter anderem "TV Movie", "TV 14" und "Bravo"). Dieses Ranking hat Bauer auf Basis der IVW-Einzelverkäufe 2009 ermittelt. Die G+J-Vertriebstochter Deutscher Pressevertrieb (DPV) hatte eine einstweilige Verfügung gegen die Aktion im Presseeinzelhandel und gegen die ursprüngliche Version des Siegels erwirkt. Daraufhin änderte Bauer die Plakette leicht.

Nach dem positiven Urteil des LG Hamburg kündigt Bauer nun an, die Aktion fortzusetzen: „Die Entscheidung hat eindeutig gezeigt, dass der Stellenwert des Einzelhandels steigt. Entsprechend wird die Bauer Media Group die Kommunikation in Richtung der für den Pressevertrieb strategisch wichtigen Partner im Einzelhandel intensivieren", heißt es beim Verlag. Das bereits veränderte Siegel wird dazu ein zweites Mal präzisiert, um für den Endverbraucher noch deutlicher erkennbar zu sein.

G+J interpretiert das Landgericht-Urteil konträrse
Meist gelesen
stats